Kühler Kopf und sauberes Raumklima

Steigen die Temperaturen im Frühjahr und Sommer wieder an, empfehlen wir Ihnen einen Check bzw. eine Wartung Ihrer Klimaanlage, um mögliche Defekte festzustellen und zeitnah zu beheben.

Denn: Ist die Klimaanlage erst kaputt, kann es richtig teuer werden.

Wir empfehlen:

Klimaanlagen-Check

  • einmal jährlich
  • Funktions- und Leistungsprüfung
  • Austausch des Innenraum(Pollen)filters
  • Sichtprüfung aller Komponenten

Klimaanlagen-Wartung

  • aller 2 Jahre
  • Leistungen des Checks +
  • Austausch des Filter-Trockners
  • Wechsel des Kältemittels
  • Dichtigkeitsprüfung, damit nicht zu viel Kältemittel verbraucht wird
  • ggf. Desinfektion des Verdampfers

Unsere Tipps:

Sicherheit:
Die Temperaturen steigen wieder und auch im Inneren Ihres Fahrzeuges merken sie die wärmeren Tage deutlich, vom Hochsommer ganz abgesehen. Eine Klimaanlage ist da eine feine Sache – einmal im Auto, möchte man sie nicht mehr missen. Ein kühler Kopf ist beim Fahren besonders wichtig, denn durch zu große Hitze wird Ihre Konzentration und Reaktionszeit gemindert, Sie ermüden schneller und das Unfallrisiko steigt. Nur durch eine regelmäßige Wartung der Klimaanlage können Funktionsstörungen oder lästige Gerüche ausgemacht und beseitigt werden.

Entweichendes Kältemittel:
Das Kältemittel der Klimaanlage verbraucht sich pro Jahr um ca. 10 %. Die Folge: Der Kompressort wird nicht mehr richtig geschmiert und ein teurer Defekt droht. Sinkt die Kühlleistung und wird die Anlage abgeschaltet, setzt sich Restfeuchte in den Lüftungskanälen fest – perfekt für Pilze und Bakterien.

Geruch und Bakterien:
Bakterien, Viren und Pilze siedeln sich besonders gerne im Verdampfer Ihrer Klimaanlage an. Direkt unter dem Armaturenbrett ist der bevorzugte Platz für die Vermehrung dieser Schädlinge. Über die Belüftung gelangen die Erreger dann in den Fahrzueginnenraum, was besonders für Allergiker lästig ist. Die Folge davon können Niesen, Husten, tränende Augen oder allergische Reaktionen sein.

… und das passiert im schlimmsten Fall:

  • keine Kühlung im Fahrzeuginneren
  • Kältmittelverlust verursacht Heißlaufen des Kompressors
  • der Trockner verschleißt mit der Zeit und dem Kältemittel wird weniger Feuchtigkeit entzogen
  • Bakterien und Pilze nisten sich ein

Carsten Stirwocky

Kurz nachgefragt bei Carsten Stirwocky:

Wie bediene ich meine Klimaanlage korrekt?

  • Hitzestau im Auto vermeiden, damit die Klimaanlage nicht unter Hochdruck arbeiten muss (z. B. lüften, im Schatten parken)
  • für eine schnelle Kühlung, das Gebläse voll aufdrehen und ist die Wunschtemperatur erreicht, eine Stufe niederiger stellen
  • bei Klimaautomatik genügt das Einstellen der Temperatur
  • nicht kälter als 22 Grad kühlen, sonst droht beim Verlassen des Autos ein Temperaturschock (im Hochsommer nicht tiefer als 26 Grad)
  • fünf Minuten vor Fahrende die Klimaanlage ausschalten – das verringert die Bakterienbildung