Motor & Getriebe

Ganz sensible und vor allem teure Komponenten sind Motor und Getriebe. Sind diese einmal beschädigt, kann es schnell teuer werden. Damit genau das nicht passiert, prüfen wir die einzelnen Komponenten sorgfältig und ermitteln schadhafte Stellen.

Automatikgetriebeölspülung

Mit einer Automatikgetriebeölspülung beseitigen wir 90% aller Getriebeprobleme – eine echte und preisgünstige Alternative zur Getriebereparatur.

Kühlung

Der Motor wandelt die Energie des Kraftstoffs teilweise in Wärme um, die wiederum vom Kühlsystem an die Umgebung kontrolliert abgegeben werden muss. Fällt das Kühlsystem aus, kann es zu einer Überhitzung des Motors kommen. Einen Teil der Wärme wird vom Kühler für die Beheizung des Fahrzeuginnenraumes genutzt.

Abgasanlage

Die Abgasanlage besteht aus Abgaskrümmer , Reinigungsanlage, Rohren und Schalldämpfern. Hauptaufgabe des Abgassystems ist neben der Dämpfung der durch den Motorstart verursachten Schallgeräuche auch das Auffangen von Motor- und Fahrbahnvibrationen. Auch Korrosionen muss sie standhalten.

Einspritzsystem & Zündanlage

Die Erwartung an moderne Autos steigt: viel Leistung, wenig Kraftstoffverbrauch und die Umwelt soll geschont werden. Einen wichtigen Beitrag leistet hier das Einspritzsystem, dass die Aufgabe hat, den Kraftstoff zum richtigen Zeipunkt in der richigen Menge mit möglichst viel Druck einzuspritzen.

Aggregate

Der Aggregatetrieb ist dafür da, Nebenaggregate wie Generator, Lenkhilfepumpe, Wasserpumpe und Klimakompressor mit Energie zu versorgen. Mit Hilfe des Keil- bzw. Keilrippenriemens wird dies erst möglich.

Kupplung & Getriebe

Die Kupplung ist das Bindeglied zwischen Motor und Getriebe. Durch die Kraftübertragung über das Kupplungspedal ist es möglich anzufahren und die unterschiedlichen Gänge einzulegen.

Motorreparatur

Der Motor ist das Herzstück eines Fahrzeuges. Er hat die Aufgabe durch die Verbrennung des Kraftstoffs Bewegungsenergie zu erzeugen. Dabei entstehen Wärme und Reibung. Das Motoröl soll dabei die Reibung so gering wie möglich halten, um den Verschleiß zu bremsen. Es wird zwischen Fremd- (ein Zündfunke löst die Verbrennung aus) und Eigenzündern (Dieselmotoren, die ohne Fremdenergie selbst zünden) unterschieden.