Wir sind die Spezialisten bei einem Unfall

2016 registrierte das Statistische Bundesamt 2,6 Millionen Straßenverkehrsunfälle – das sind 2,7% mehr als noch im Vorjahr. Trotz neuester Schutz- und Assistenzsysteme in den Fahrzeugen hat dies nicht die Schadenquoten beienflusst.

Ein Unfall ist ärgerlich – ob selbst verschuldet oder nicht. Wir machen Ihnen auf dieser Seite die wesentlichen Unterschiede der Versicherungsarten deutlich und geben Ihnen hier einen Einblick, wie ein Unfallschaden bei uns bearbeitet wird.

Mit der neuesten Technik im Reparaturmarkt setzen unsere hochqualifizierten Mitarbeiter Ihr Fahrzeug wieder so instand, als hätten Sie gar keinen Unfall gehabt – streng nach Herstellervorgaben und ohne Garantieverlust.

Von der Schadenaufnahme bis zur Rechnungslegung - so funktioniert´s:

Haftpflichtschaden

Sie haben den Unfall nicht verursacht.

Sie haben die freie Wahl der Werkstatt.

Sie haben Anspruch auf einen Mietwagen.

Sie können bei Bedarf ab ca. 750 Euro Schadenwert einen unabhängigen Sachverständigen einschalten.

Sie haben Anspruch auf einen Rechtsanwalt.

Vollkaskoschaden

Sie haben einen Schaden an Ihrem Fahrzeug selbst verursacht.

Welche Dinge wie abgesichert sind, stehen in Ihrem Versicherungsvertrag.

In den meisten Fällen werden Sie am Schaden mit einem Eigenbetrag (SB) beteiligt.

Ob eine Hochstufung Ihres Beitrages greift, steht in Ihrem Vertrag.

Gern klären wir alle relevanten Dinge mit Ihrer Versicherung ab.

Wildschaden

Bei Zusammenstoß eines Wildtieres mit einem fahrenden Fahrzeugs wird die Teilskasko beansprucht.

Achtung: Einige Verträge schließen bestimmte Wildtierarten aus!

Eine Wildbescheinigung nach dem Unfall ist Grundlage für die Abrechnung über die Kasko.

Rennt ein Tier in ein parkendes Auto, ist das kein Wildunfall.

Teilkaskoschaden

Die Teilkasko greift bei Glasbruch, Wildunfällen und Elementarschäden (Sturm, Hagel, Blitzschlag, Überschwemmung)

Sie greift außerdem bei Diebstahl.

Meist mit einer geringeren Selbstbetiligung als bei der Vollkasko.

Kommt nicht für selbst verursachte Schäden auf.

Unsere Checkliste hilft, sich bei einem Unfall richtig zu verhalten

Checkliste bei einem Unfall:

  • Rufen Sie unverzüglich die Werkstatt Ihres Vertrauens an – für unsere Kunden oder die, die es werden wollen: 034291-21133.
  • Unser Abschleppservice bringt Sie und Ihr Fahrzeug sicher in unsere Werkstatt, wenn es nicht mehr verkehrssicher oder fahrbereit ist.
  • Im Haftpflichtschadenfall haben Sie immer freie Werkstattwahl! Weitere Fragen dazu beantworten wir Ihnen.
  • Sichern Sie sich Ihre Garantie und Kulanzansprüche durch qualifizierte Unfallreparaturen – das bietet Ihnen die Böge GmbH.
  • Auf Wunsch vermitteln wir Ihnen einen qualifizierten unabhängigen Kfz-Sachverständigen (z. B. Dekra)
  • TIPP: Verzichten Sie aus Beweissicherungsgründen nie auf Ihr Recht (bei unverschuldetem Unfall), ein unabhängiges Schadengutachten einzuholen
  • Mit unseren Leihwagen bleiben Sie immer mobil. Mehr dazu erfahren Sie hier.